Endermologie®

Unsere Hautherapeuten erstellen einen gezielten Gesundheits und Schönheitsplan nach individuellen Befund ihres Haubildes und Hautbeschaffenheit.
Dabei gehen wir unter Mitwirkung ihrer Gesichtsmimik einen individuellen Plan für ein professionelles Anti-Aging Concept.

Ab Euro 85,00- 175,00 Euro buchbar für 10 Behandlungen:

  • Glätten von Zornesfalte
  • Reduktion von Krähenfüße
  • Mildern von Tränensäcken und Augenringen
  • Straffen des Gesichtsovals
  • Aufbau des Kollagens

z.B: 30 min ab Euro 125,00 buchbar für 6- 10 Behandlung, Anti-Aging Aufpolsternde Behandlung.

Ergebnis:
240% Erhöhung der natürlichen Kollagenproduktion (Quelle : M: Lafonaine Inserm, Scientific- study).

Peeling Ergebnis:
185% Verbesserung der Hautstruktur, straffere haut und Minderung der Pigmentierung (Quelle: entwickelt von Fr. Dr. Rietz im Institut für Präventive Molekulare Ästhetik).

Stress und Faltenbildung

Raus aus dem Trott! Sich dies einzugestehen, ist bereits der erste Schritt zur Lösung des Problems. Stress installiert eine Alarmanlage in Lunge, Darm und besonders Haut.
Es entstehen entzündliche Prozesse die zur vermehrten Aussbruch von Neurodermitis, Schuppenflechte und auch Hautkrebs kommen kann. Auch andere Krebsarten können bei permanenten Stress entstehen.
Dieses ist in der Psychoneuroimmunologie bekannt.

Grosse Anforderungen im Berufsleben führen immer häufiger zum Burn out. Das Burn out ist in letzten zu einem allgegenwärtigen Thema geworden: Talkshows, Medizin und viele Unternehmen beschäftigen sich regelmäßig damit- und immer mehr bekannte Persönlichkeiten.

As Sport und Politik berichten öffentlich darüber, wie sie aufgrund psychischer und beruflicher Überbelastung selbst einen solchen Zustand der Erschöpfung erreicht habe. Weitaus seltener hört man vom Gegenpol dieses Phänomens, dem sogenannte Borout- Dabei ist es ebenso schlecht für die Psyche wenn man unterfordert ist.

Solche und ähnliche Phänomene führt zur Verschlechterung des Hautbildes und letzendlich zum Anti-Aging Problem. Das bedeutet:

  • Verstärkte Faltenbildung
  • Vermehrter Kollagenabbau
  • Vermehrte Pigmentierungen
  • Verlust des Bindegewebes
  • Verschlechterung von Elastinfsern
  • Desorganisation der Kollagenfaser
  • Aufbau der Lederhaut aufgrund Stress und Umweltbelastung durch falsche Ernährung
  • Stau von Blut-und Lymphgefässe
  • Erschlaffung des unterstützendes Gewebes

Individueller Behandlungsplan: 6- 10 Behandlungen ab Euro 95,00.

Endermolift by Endermologie ® – Festigende und ästhetische Anti-Aging Methode

Das LPG Endermolift ist eine exklusive ästhetische anti-Aging Methode.

Bei der LPG Liftmassage werden, durch ein Klappen-Unterdruck-Verfahren, Mikroschläge auf die Hautoberfläche ausgeübt, um die Jugendzellen dazu anzuregen ihre natürliche Kollagen- und Elastinproduktion wieder Aufzunehmen.

Desweiteren kurbelt die Endermologie-Methode den Blut-Lymphfluss an und löst fibroseartige Barrieren um die Sauerstoffzufuhr des Gewebes zu erleichtern.
Mit der Zeit verschlechtert sich der Zustand von Kollagen-und Elastinfasern und sie sind desorganisiert. Dadurch erfolgt die Erschlaffung des unterstützenden Gewebes der Haut und es bilden Falten.

Dr Cathariene Achard, Schönheitsmedizin, Morphologie und Anti-Aging, Marseille:

„Vor jedem medizinischen Eingriff empfehle ich Endermologie® Behandlungen um den Prozess der Zellstimulation anzukurbeln und um das dünne Gewebe im Gesicht vorzubereiten: außer dem sehr Angenehmen und entspannten Aspekt optimiert diese Methode in Kombination mit meinen Eingriffen meine Ergebnisse sichtbar…“

Die Lederhaut erhält bis in die tiefe neue Dichte dank der Erneuerung der Kollagen-und Elastinfasern. Schon nach 8 Wochen ist Elastinfasernetz deutlich dichter und besser strukturiert.

Quelle: J. R., Effets cliniques er histologqique dùn apparel.

  • Klären
  • Auffüllen
  • Straffen
  • Festigen

Schmerzfreie nichtinvasive und 100%, Natürliche Behandlung, Langanhaltende, sichtbare Ergebnisse.

Gezielte Pflegeanwenungen:

Kosmetische Anti-Aging Behandlung mit Anwendung von kosmetischen Cosmeceuticals.

Das Kommunikative Netzwerk der Haut

Quelle: A. Rietz: Ästhetische Dermatologie, 2012

Die Haut unterliegt wie der gesamte Organismus einen intrinsischen und einem extrinsischen Alterungsprozess. Besonders exogene Faktoren spielen heutzutage eine große Rolle.
Der Alterungsprozess ist aufgrund der stetig zunehmenden Lebenserwartungen von besonderem Interesse. Intrinsische und extrinsische Hautalterung laufen als Prozess in der Haut ab. Beide Formen der Hautalterung weisen bezüglich der relevanten molekularen Mechanismen Ähnlichkeiten auf.

Insbesondere UV-Strahlung führt in der Haut zu einer vorzeitigen Alterung auf UV-Exposition zurückzuführen. Bezüglich des endogenen Alterungsprozeß der Haut finden sich verschiedene Theorien in der Literatur. Reaktive Sauerstoffspezies (ROS), die im Rahmen des oxidativen Zellmetabolismus entstehen, werden in der Alterungstheorie der freien Radikale als eine zentrale sowohl in chronologischen Hautalterung als auch in der Lichtalterung zugeschrieben.

Die Hauptquelle des ROS ist die mitochondriale Energiegewinnung. Trotz verschiedener antioxidativ wirkender Mechanismen, die mit zunehmenden Alter an Effizienz verlieren, schädigen exzessiv vorhandenen ROS wichtige zelluläre Bestandteile wie die DNS, Membranlipide und Proteine.

Dieser Prozess bewirkt eine weitere zunehmende ROS-Konzentration und abnehmende ROS antioxidativ wirkende Kapazitäten, was letzendlich zur zellulären Alterung führt.

Mitochondrien sind Zellorganellen, die für die Energieversorgung mit Adenosintriphosphat (ATP) verantwortlich sind. Hier steht die ATP-Synthese im Vordergrund. Während der oxidativen Phosphorylierung entstehen reaktive Sauerstoffspezies.

Aus bis zu 5% des in den mit Mitochondrien verbrauchten Sauerstoff werden ROS gebildet. Neben vielen pathophysiologischen Aufgaben als Signalmoleküle führen ROS nach Ausschöpfung der zellulären Schutzmechanismen zu oxidativen Stress.

Der Schutz der Zelle vor einem Überwiegen oxidativer Einflüsse der ROS wird durch verschiedenen Enzyme und antioxidative Substanzen wie Vitamin A, C und E aufgebaut.
Alleine eine ausgewogen Versorgung mit Antioxidantien kann die Zell gegen die Attacken der freien Radikale schützen.

Hier kommen Cosmeceuticals zu Anwendung. Die Wirkstoffe dieser neuen Kosmetikagruppe entsprechen den vorhandenen gesetzlichen Bestimmungen über Kosmetika. Haut ein Wirkstoff eine gesicherte Wirkung, so kann er- speziell bei unsachgemäßgier Anwendung- auch Nebenwirkung hervorrufen.

Dieser medizinischen Kategorie von Kosmetika gehört die Zukunft. Vitamin A ist ein Restaurator des Stratum corneums. Es reduziert das Austrocknen der haut und schützt sie vor Infektion. Außerdem stabilisiert es die Zellmembran und kontrolliert die Permeabilität für den Metabolismus. Bei einem Mangel wird die haut schuppig und bekommt eine weißliche-graue Farbe.

Vitamin A fördert das ablösen abgestorbenen Keratozyten wird stimuliert und es kommt zu einem stabilen Stratum corneum, das für eine minimalen transepidermalen Wasserverlust („trans-epidermalen water loss“ TEWEL,) sorgt. Vitamin E wird bei Sebostase, Prophylaxe des UV-erythems, hypersensibler Haut und bei Narbenbildung eingesetzt.

Vitamin E fördert die Feuchtigkeitsbindung, ist ein „natural moisturizer“ und ein sehr starken Antioxidans. Es bindet freie Radikale und kann damit der lichtbedingten Hautalterung entgegenwirken. Vitamin E unterstützt die Zellbildung und stärkt so die Epidermis.

Es fördert die biologische Stabiltität der Zellen und stärkt so die Epidermis. Es fördert die biologische Stabilität der Zellen, die Straffung der haut und deren Festigung. Vitamin E wird auch bei der Wundheilung eingesetzt und mildert die Narbenbildung.

Nach wissenschaftlichen Erkenntnissen verstärkt Vitamin E die Zellwände, schützt Zellkerne gegen Veränderungen durch freie Radikale und mildert Sonnenbrände. Vitamin schützt die Hornhaut und mindert insbesondere den Feuchtigkeitsverlust.

Vitamin C wird bei Hyperpigmentierungen zu Hydroxyprolinbildung als Radikalempfänger und nach Skin Resurfacing eingesetzt. In der Haut ist Vitamin C besonders für die Kollagenstoffwechsel und vor allem für Hydroxylinbildung wichtig.

Ist Vitamin C in niedrigen Konzentrationen vorhanden werden die Wände der feinen Blutgefäße in der Haut brüchig (Skorbut). Vitamin C induziert die Bildung Interzellularsubstanzen und der Hyaluronsäure, die die Feuchtigkeitsbindung verantwortlich ist. Vitamin C Molekül ist das kleinste unter allen Vitaminen und kann dementsprechend tiefer in die Haut eindringen. Wird das Vitamin aufgenommen und gespeichert ist es sehr stabil in der Haut.

Mannigfalte Studien haben gezeigt das die äußerliche Anwendung von Vitamin C die durch UVA-Strahlung verursachten Hautschäden signifikant verzögert. Die Funktion von Vitamin C zeigt sich hier als Lichtschutz und hat hier antiinflammatorische Wirkung.

Das kommunikative Netzwerke der Anti-Aging Prozesse

Anti-Aging ist in der heutigen Zeit ein wichtiges Thema biologische Faktoren sind es, die zu den frühen Zeichen des reifen Hautbildes führen. Viele Faktoren können den Hautalterungsprozeß inhibieren und zu einem jüngeren Aussehen verhelfen. Die richtige Anwendung und ein fundiertes Wissen mit einer intensiven Beratung über Anwendung und Wirkweise sind hier absolut notwendig.

In der Natur zeigt sich ein vielfältiges Anwehrsystem durch Antioxidantien und diese haben mehrere Kommunikationsvarianten hervorgebracht. Die Zellen in einem ständigen Ausstauch z.B. von Vitaminen und/oder Proteinen sein um am Leben zu bleiben. Die Kommunikation zwischen den Zellen z.B. in der Haut und außerhalb der Zelle ist eine wichtige Voraussetzung für eine optimale Funktion.

2-4 Behandlungen ab 60 /90 und 120 Minuten ab 150,00- auch als Paketpreis erhältlich.